Archiv des Autors: Lina Frubrich

Weihnachtsgrüße

Liebe Freunde und Förderer des Künstlerhauses Buschulte,

ganz herzlichen Dank für die vielfältige Unterstützung des Künstlerhauses in diesem Jahr!

Nach einem ereignisreichen Jahr mit zahlreichen Unternehmungen, Ausstellungen im Katharinen-Hospital und im eigenen Hause, Zeichen- und Malkursen von Franka Burde in Kooperation mit der VHS sowie Konzerten mit Sara Buschulte mit freundlicher Unterstützung der Stadtwerke Unna und Exkursionen nach Paderborn in die Glasmalerei Werkstatt Peters, wünschen wir ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in das neue Jahr mit vielen schönen und neuen Begegnungen im Künstlerhaus oder bei Veranstaltungen des KHB, um so das Erbe von Maria und Wilhelm Buschulte lebendig zu halten.

Wir freuen uns darauf, wieder gemeinsam mit Ihnen und für Sie das Künstlerhaus Buschulte im Jahr 2018 zu öffnen.

Ihr Künstlerhaus Buschulte e. V.

Verkaufsausstellung 10.12. ab 11 Uhr

Das besondere Weihnachtsgeschenk können Sie bei einer Ausstellung von Werken von Maria und Wilhelm Buschulte finden. Am Sonntag, dem 10.12.2017, findet von 11.00 bis 17.00 Uhr im Künstlerhaus Buschulte (Obermassener Kirchweg 16 a) eine Ausstellung statt, bei der ein Spektrum von Arbeiten aus verschiedenen Zeiten in unterschiedlichen Techniken präsentiert und zum Verkauf angeboten werden, u. a. Zeichnungen, Pastelle, Radierungen von Portraits, Akten, Landschafts- und Stadtansichten aus Unna und der Münchener Studienzeit. Auf das Weihnachtsfest stimmen Drucke mit weihnachtlichen Motiven ein.

Der Erlös dient dem Erhalt des Hauses und unterstützt die Aktivitäten des Vereins.

Konzertreihe “Klein aber fein” – Erfolgreicher Abschluss

Das letzte Konzert von The Neckbellies aus der Konzertreihe “Klein aber fein” hat das KHB zum Beben gebracht. Mehr als 50 Besucher stürmten das Wohnzimmer, wo es sich durch den Irish Folk der Band in eine irische Kneipe versetzt fühlen konnte. Die Begeisterung über die gekonnte und abwechslungsreiche Vorstellung ließ die Musiker zur Höchstform auflaufen, sodass nach Standing Ovations einige Zugaben geboten wurden.

Viele interessierte Konzertbesucher bekamen noch eine Führung durch das Atelier und den Keller zur z. T. noch vorhandenen Ausstellung von Glasbildern.

Wir freuen uns darauf, hoffentlich im nächsten Jahr die Konzertreihe fortsetzen zu können.

Konzertreihe “Klein aber fein”: The Neckbellies – 12.11. um 16 Uhr

Am Sonntag, den 12.11. um 16 Uhr findet das letzte Konzert aus der Konzertreihe „Klein aber fein“ im Künstlerhaus Buschulte statt.

Typisch irische Jigs und Reels, keltische Musik, sowie Songs aus Pop und Rock

“The Neckbellies” – Das sind: Eddie Arndt (Bardic, Rawsome Delights u.a.) und Thomas Hecking (Shanachie, Déirin Dé) , beide seit vielen Jahren in der hiesigen Folkszene in verschiedenen Formationen unterwegs.

Ihre handgemachte akustische Musik ist geprägt von Eddies rauem, kraftvollen Gesang und dem volltönenden Fundament seines Gitarrenspiels, sowie Thomas’ lebendigem Akkordeonspiel, dass durch Irish Folk und Cajun-Musik inspiriert ist. Im Repertoire befinden sich typisch irische Jigs und Reels, Stücke aus dem Bereich der keltischen Musik sowie Songs aus dem Rock und Popbereich, die die beiden mit viel Spielfreude und Energie präsentieren.

Eddie Arndt (voc, git, bodhran)
Thomas Hecking (acc, bones, spoons, whistles)

www.facebook.com/theneckbellies

Der Eintritt ist frei, Spenden sind herzlich willkommen.
Wir freuen uns schon sehr darauf, Sie am Sonntag begrüßen zu dürfen.

KunstOrtUnna NAHAUFNAHME 17. September, 11 bis 18 Uhr

www.facebook.de/kunstortunna  I  17. September 2017, 11 bis 18 Uhr

Unter dem Motto NAHAUFNAHME werden am 17. September in Unna 23 KunstOrte von 11 bis 18 Uhr ihre Türen öffnen. Zu den Orten zählen die Ateliers der Künstler*innen, Künstlerhäuser, Museen und Kirchen u.a.

Die einzelnen KunstOrte laden in Eigeninitiative zu diesem Rundgang ein, wobei das Programm und die Ausstellungen bis auf vereinzelte Angebote kostenlos sein werden. Die Künstler*innen werden Einblicke in besondere Orte gewähren, ihre Ausstellungen präsentieren und zusätzlich Musik, Lesungen und Performances anbieten.

Die Stadt Unna und ihre Künstler*innen haben die Möglichkeit, sich von der künstlerischen und kulturellen Seite zu präsentieren und die Vielfalt des Kunstgeschehens in Unna nach langer Zeit wieder in den Mittelpunkt zu rücken. Überraschungen und künstlerisch Unvorhergesehenes prägen an diesem besonderen Tag den KunstOrtUnna durch die NAHAUFNAHME.

Das Publikum wird dadurch eine visuelle oder physische Erfahrung zum Thema Kunst und Kultur erleben. Wie ein Bildausschnitt, der sich mit dem Besuch des jeweiligen Ateliers und der Ausstellung dem Betrachtenden immer wieder neu erschließt, vermittelt jeder KunstOrt in der NAHAUFNAHME eine Veränderung der Perspektive.

Das Künstlerhaus Buschulte wird sich an diesem wunderbaren Tag auch beteiligen und zeigt die Ausstellung “Durchblicke”. Außerdem wird die Künstlerin Franka Burde von 13-15 Uhr einen Workshop im Porträt Zeichnen anbieten. Jeder der Interesse am Zeichnen hat kann unverfänglich vorbeikommen und unter Anleitung kostenlos in der künstlerischen Atmosphäre im Künstlerhaus üben.

Ausstellungseröffnung 9.9. 18 Uhr “Durchblicke – Glasmalereien von Wilhelm Buschulte”

Vernissage: Samstag, den 9.9.2017 um 18 Uhr im Künstlerhaus Buschulte

Einführung: Wilhelm Peters (Geschäftsführer Glasmalerei Peters Studios, Paderborn)

Musikalische Begleitung: Jörg Budde (Saxophon)

Eintritt: kostenfrei

Im Künstlerhaus Buschulte wird am 9. September die Ausstellung „Durchblicke – Glasmalereien von Wilhelm Buschulte“ eröffnet.
Erstmalig werden in Kooperation mit der Glaswerkstatt Peters aus Paderborn Probescheiben für Kirchenfenster nach Entwürfen von Wilhelm Buschulte ausgestellt.

Der Künstler, der annähernd sechs Jahrzehnte die Glasmalerei in Deutschland prägte und für über 350 Gebäude zahllose Fensterentwürfe lieferte, gehört in der glasmalerischen Nachkriegsgeneration zu den großen sieben Glaskünstlern, welche den Weltruf der deutschen Glasmalerei begründeten und ihn bis heute aufrechterhalten.

Die Ausstellung „Durchblicke. Glasmalereien von Wilhelm Buschulte“ wird am 09.09.2016 um 18 Uhr im Künstlerhaus Buschulte eröffnet. Eine thematische Einführung wird von Wilhelm Peters gegeben, dem Geschäftsführer der Glasmalerei Peters Studios, mit denen Wilhelm Buschulte eine jahrzehntelange Zusammenarbeit verbindet. Die Eröffnung wird musikalisch von Jörg Budde (Saxophon) begleitet.

Mit freundlicher Unterstützung:

Kreisstadt_Unna_Logo

Konzertreihe “Klein aber fein”: Eva Kalien – 3.9. um 16 Uhr

Am Sonntag, den 02.09. um 16 Uhr wird die Konzertreihe „Klein aber fein“ im Künstlerhaus Buschulte nach einer einjährigen Pause fortgesetzt.

Im ehemaligen Wohnzimmer, oder bei schönem Wetter auch im Garten des Künstlerehepaares, kann die Musik bei selbstgebackenem Kuchen, Tee und Kaffee genossen werden.

Die Liedermacherin Eva Kalien präsentiert mit ihrem neuen Album „Nebensonne” eine Sammlung besonderer Liedfundstücke, die sie am Saum eines sanften Meeres aus den Wellen gepflückt hat.

Poetisch verträumt entwirft sie zarte und verspielte Bilder die mit einem heiteren Lächeln vom Leben, seinen Tiefen und Untiefen erzählen.

Sehnsucht und Schwerelosigkeit durchstreifen ihre Lieder und schaffen eine Atmosphäre die zum Verweilen einläd.

Im Zusammenspiel mit ihrem Begleitmusiker Wolfgang Wiehler, der manchmal sogar zwei Instrumente gleichzeitig spielt, streichelt ihre Musik an den Ohren entlang und zuweilen blitzt knackiger Humor zwischen den Tönen hervor. Es rieselt, plätschert, wippt und swingt und auf den Schaumkronen einer vielfarbigen Herzensgischt macht sich Liedermacherkultur in feinster Weise breit.

https://www.evakalien.de

Der Eintritt ist frei, Spenden sind herzlich willkommen.
Wir freuen uns schon sehr darauf, Sie am Sonntag begrüßen zu dürfen.

Weitere Informationen zu den anderen Konzerten finden Sie hier: Konzerte und Lesung 

Exkursion zur Glaswerkstatt Peters in Paderborn – Rückblick

Auf begeisterte Rückmeldung stieß die Exkursion des KHB nach Paderborn in die Glaswerkstatt Peters am 5. Juli. Den 14 Interessenten, die sich in Fahrgemeinschaften auf den Weg gemacht hatten, wurde von Frau Anke Schanz eine kompetente und abwechslungsreiche Führung durch die zahlreichen Räumlichkeiten der Glaswerkstatt geboten. Aufgrund ihrer 30-jährigen Berufserfahrung bei Peters konnte Frau Schanz die unterschiedlichen Arbeitsprozesse bei der Herstellung von Glasbildern anschaulich zeigen und erläutern. Da das gesamte Gebäude aufgrund der Vielzahl der Exponate zugleich Museums- und Dokumentationscharakter hat, konnte man deutlich die Verlagerung der Auftragsschwerpunkte von der kirchlichen auf die profane Ebene erkennen. Ermöglicht durch neuartige Brennverfahren können bis zu 6 X 3m große Glasbilder ohne die bisher nötige Verbleiung gebrannt werden. Diese Technik hat auch Wilhelm Buschulte in einigen späteren Werken angewandt, z. B. in der Apostolischen Nuntiatur in Berlin, aber auch im Paderborner Dom. Da die Firma Peters nach Frau Schanz als weltweit größte Glaswerkstatt mit solchen und anderen Techniken (Lasertechnik, Airbrush, Klebeverfahren…) ein Alleinstellungsmerkmal hat, sind die Aufträge nicht mehr auf Deutschland beschränkt, sondern weltweit verteilt. Ein weiterer Höhepunkt war dann eine Dokumentation eines Interviews mit Wilhelm Buschulte über die Entwürfe zu den Fenstern in der kath. Kirche Heilige Familie in Dortmund-Brünninghausen, welches 1990 vom Bayerischen Fernsehen im Atelier im Haus Buschulte aufgezeichnet wurde. Dabei stellt Wilhelm Buschulte den dem kirchlichen Raum dienenden Stellenwert der Glasmalerei deutlich heraus.

An der anschließenden Führung durch den Paderborner Dom nahmen ebenfalls viele Mitglieder teil. Dabei gab es eine detaillierte Interpretation und Erläuterung historischer Zusammenhänge, wobei die vier Chorfenster, die Wilhelm Buschulte im Alter von 83 Jahren entwarf, besondere Berücksichtigung fanden.

Die positive Resonanz auf die Exkursion ermutigt uns zur Planung weiterer Besuche von Wirkungsstätten von Wilhelm Buschulte.

(Text: Wilhelm Buschulte jr.)

Exkursion in die Glaswerkstatt Peters nach Paderborn

Der Verein des Künstlerhauses Buschulte bietet am 5. Juli 2017 einen Ausflug in die Glaswerkstatt Peters nach Paderborn an.

Vor Ort erfahren Sie viele Details über die traditionelle und moderne Glasgestaltung sowie die Restaurierung historischer Glasmalerei. Die Arbeitsschritte vom Entwurf bis zur fertigen Fenster werden präsentiert.

Außerdem wird Wilhelm Peters über die Zusammenarbeit mit Wilhelm Buschulte berichten, dessen Fenster im Paderborner Dom Sie anschließend betrachten können.

Nach einem Mittagsessen/-pause (nicht im Preis inbegriffen) fahren wir zur nahe gelegenen Werkstatt in Neuenbeken, um auch die modernsten Herstellungsverfahren begutachten zu können.

Start: 9.30 Uhr am Künstlerhaus

Rückkehr: ca. 17 Uhr

Unkostenbeitrag: 15 €

Wir freuen uns darauf, gemeinsam die Glaskunst mit Ihnen zu entdecken.

Bei Interesse melden Sie sich bitte bis spätestens 20.6.2017 an.

E-Mail: kuenstlerhaus@buschulte.com oder Telefon: 01573/1076978

Weitere Informationen: http://www.glasmalerei.de