Maria Buschulte

Die Schwerpunkte von Marias künstlerischem Schaffen lagen im Portrait- und Aktzeichnen, aber auch bei Stillleben mit Blumen.

 7.4.1923 Geburt in Speyer am Rhein
Eltern: Wilhelm und Martha Häfner
Geschwister: Otto Häfner (Pfarrer), Irene Häfner
 1924 – 1951 wohnhaft in Ravensburg, Württemberg
 1929 – 1939 Besuch der Klosterschule in Ravensburg mit dem Abschluss der mittleren Reife, bevor die Schule geschlossen wurde
 1940 – 1942 Schneiderlehre mit Abschluss
 1942 – 1944 Studium an der Graphischen Lehr- und Versuchsanstalt in Wien mit Abschluss
1945 Der Vater galt als vermisst. Da die Rente fehlte, trug Maria durch das Portraitzeichnen zum Lebensunterhalt der Familie bei.
 1946 – 1950 acht Semester Studium der Malerei an der Akademie der bildenden Künste in München/Schloss Heimhausen bei Prof. Hans Gött
 1951 Heirat mit Wilhelm Buschulte und wohnhaft in Unna
  kein künstlerisches Schaffen, erst Anfang der 70-er Jahre Einstieg in den Kunstunterricht in Unna Massen für 1 Jahr, gelegentliches Portraitzeichnen bei Hans Moser, Bönen.
ab 1980 Teilnahme am Künstlerkreis, geleitet durch Herrn Ante, Portraitzeichnen und Stillleben, einige Auftragsarbeiten.
  Aktzeichnen in Schwerte
22.10.2014 Gestorben in Unna ev. Krankenhaus

 

Ausstellungsverzeichnis

Jahr

Ausstellungstitel

Ort

3.12. – 18.12.1949

Weihnachts-Kunst-Ausstellung des Unnaer Künstlerkreises

Unna, Sozietät am Nordring

1950

Kunst der Heimat

Unna

7.10. – 21.10.1951

Unnaer Künstlerkreis

Unna, Kurhaus Unna-Königsborn

22.11. – 27.11.1953

Kunstausstellung

Unna, Lutherhaus

16.12.1956 – 27.11.1957

Kunstausstellung im Heimatmuseum

Unna, Hellweg-Museum

21.12.1957 – Mitte Jan. 1958

Unnaer Künstlerkreis

Unna, Hellweg-Museum

25.11. – 17.12.1967

Kunstausstellung zum 20-jährigen Bestehen des Unnaer Künstlerkreises

Unna, Aula der Salinenschule

14.11. – 15.12.1991

Kunstkreise

Haus Opherdicke