Leitbild

1. Identität und Auftrag

Der 2015 gegründete Verein „Künstlerhaus Buschulte e. V.“ hat sich zum Ziel gesetzt, den künstlerischen Nachlass des Künstlerehepaares Wilhelm und Maria Buschulte in Verbindung mit dem Künstlerhaus zu bewahren und öffentlich zugänglich zu machen. Wilhelm Buschulte zählt zu den bedeutenden deutschen Glasmalern der Nachkriegszeit. Anhand zahlreicher Entwürfe, Kartons und Probescheiben kann damit ein Fokus auf die Glasmalerei gerichtet werden, die bisher eher einen Nebenschauplatz in der Kunstgeschichte darstellte. Unbekannt ist dagegen weitgehend das umfangreiche malerische und grafische Werk von Wilhelm und insbesondere Maria Buschulte in Form von Ölbildern, Aquarellen, Zeichnungen und Drucken. Die Erbengemeinschaft Buschulte möchte nun dem Wunsch der Eltern nachkommen, diese Werke der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Als Gesamtkunstwerk aus Architektur, Garten und Kunst soll das Künstlerhaus ein Lebens- und Gestaltungsraum sein und zu wechselnden Ausstellungen und Veranstaltungen, aber auch zur Inventarisierung, Lagerung, Restaurierung und Erforschung des Werkes genutzt werden.

2. Werte

Das Künstlerhaus soll ein partizipativer Ort sein, der die Menschen einlädt sich mit bildender Kunst auseinanderzusetzen und das Leben eines Künstlerehepaares an dem authentischen Wohnort nachzuvollziehen.
Wir handeln in Übereinstimmung mit den „Ethischen Richtlinien für Museen“ der ICOM[1], obwohl wir in einer privaten Trägerschaft sind.
Das Künstlerhaus Buschulte steht nicht in Konkurrenz zu anderen kulturellen Einrichtungen in Unna. Es versteht sich als Ergänzung zur Kultur- und Museumslandschaft. Insbesondere durch die Nachlasspflege der beiden Künstler wird das Wissen in dem Künstlerhaus gebündelt und steht für alle Interessierten und für die Forschung zur Verfügung.
Das Künstlerhaus soll im Weiteren – wie schon zu Lebzeiten von Wilhelm und Maria Buschulte – als Ort kulturellen Lebens und Schaffens genutzt werden.

3. Besucher, Adressaten, Zielgruppen

Die bildende Kunst von Maria und Wilhelm Buschulte ist in der Kunstwelt derzeit weitgehend unbekannt. Deshalb werden im Künstlerhaus Buschulte alle kulturell- und kunstinteressierten Menschen willkommen geheißen. Die Ausstellungen und Veranstaltungen sollen zu einer lebendigen Auseinandersetzung mit der Kunst einladen. Außerdem besteht ein interdisziplinärer Austausch mit der Wissenschaft und Forschung, so dass ein Fachpublikum sowie die Wissenschaftler der Glaskunst und bildenden Kunst durch die Angebote im Künstlerhaus angesprochen werden.

4. Museumsziele

Das Künstlerhaus Buschulte ist ein Zentrum für die bildende Kunst des Künstlerehepaares und steht stellvertretend für eine Kunstepoche im 20. Jahrhundert in Unna. Durch die Ausstellungen und Angebote sollen die BürgerInnen aus Unna und Umgebung für die Kunst aus ihrem Umfeld sensibilisiert werden und daran teilhaben.
Mission: Das Künstlerhaus Buschulte steigert den Bekanntheitsgrad von Maria und Wilhelm Buschultes Kunst.
Vision: Das Künstlerhaus Buschulte möchte ein beständiger, kultureller Ort des Zusammentreffens in Unna sein und dazu beitragen, das malerische und grafische Werk von Wilhelm und Maria Buschulte in der Kunstwelt zu etablieren.
Des Weiteren soll die Glasmalerei und –kunst als eigenständige Kunstgattung in der Kunstgeschichte verankert werden. Durch ein Archiv für Glaskunst und Kooperationen mit den Glaswerkstätten und Museen würde dafür ein Grundstein gelegt.

5. Fähigkeiten

Das Künstlerhaus Buschulte bietet für Kunst- und Kulturinteressierte eine Plattform, sich mit der Kunst und dem Leben von Maria und Wilhelm Buschulte auseinanderzusetzen. Es wird ein Ort zum Austausch und zur interdisziplinären Zusammenarbeit zwischen Museen, Forschungs- und Kultureinrichtungen geboten.

6. Leistungen

Das Künstlerhaus Buschulte stellt die Kunst von Maria und Wilhelm Buschulte in wechselnden Ausstellungen in den ehemaligen Wohnräumen und im Atelier aus. Außerdem bildet es eine Grundlage für die kunsthistorische Auseinandersetzung mit der Kunstgattung der Glasmalerei. Die Angebote und Veranstaltungen im Künstlerhaus fördern das Zusammentreffen von Menschen und unterschiedlichen Künsten in Unna. Darüber hinaus bieten zukünftige Ausstellungskooperationen und die Website über die Stadtgrenzen hinaus eine Möglichkeit, sich zu informieren und auszutauschen.

[1] siehe http://www.icom-deutschland.de/client/media/364/icom_ethische_richtlinien_d_2010.pdf